2017

19.09.2017, 03:47 Uhr
Baum über Straße

Die FF Heiligenkreuz am Waasen wurde am 19.09.2017 um 03:47 Uhr zu einem Technischen Einsatz gerufen, ein Baum war von der Landestraße L247 zu entfernen.

img_1640


16.08.2017, 11:35 Uhr
Verkehrsunfall / B73

Am 16.08.2017 wurde die FF Heiligenkreuz am Waasen um 11:35 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der B73 alarmiert.

Nach dem Eintreffen am Einsatzort wurde die stark frequentierte Unfallstelle abgesichert, die Fahrzeuglenkerin – welche sich noch im Fahrzeug befand – wurde von der Feuerwehr bis zum Eintreffen der Polizei und des Roten Kreuzes betreut.

Weiters wurden die ausgelaufenen Flüssigkeiten der Fahrzeuge kontrolliert, der genaue Unfallhergang wurde von Polizeibeamten der Posten Heiligenkreuz am Waasen und Kirchbach rekonstruiert.

Die verletzte Fahrzeuglenkerin wurde vom Roten Kreuz übernommen und versorgt.


10.08.2017, 09:32 Uhr
Verkehrsunfall / Rettenbach

Die FF Heiligenkreuz am Waasen wurde am 10.08.2017 um 09:23 Uhr per Sirenenalarm als Unterstützung zur FF Edelstauden zu einem schweren Verkehrsunfall alarmiert.

In einer Linkskurve kam der Lenker des PKW von der Fahrbahn ab, tuschierte mehrere Wurzelstöcke von Bäumen, überschlug sich dadurch und blieb danach in einem Bachbett liegen. Aufgabe war es, unverzüglich einen 2-fachen Brandschutz herzustellen, das Fahrzeug zu stabilisieren, sowie den verletzten Lenker mittels Korbtrage über den Kofferraum zu retten.

Durch die rasche Erstversorgung von Dr. Sabine Trummer-Gruen, konnte der PKW-Lenker dem RTW Heiligenkreuz am Waasen für den Weitertransport in die Med-Chirurgie Graz übergeben werden.

Weiters wurde während dem Einsatz das SRF Leibnitz angefordert, um das beschädigte Fahrzeug aus dem Bachbett zu heben.

Im Einsatz waren:

FF Heiligenkreuz am Waasen mit 19 Mann
FF Edelstauden mit 14 Mann
SRF Leibnitz mit 5 Mann
Polizei Kirchbach
Polizei Heiligenkreuz am Waasen
Dr. med. Sabine Trummer-Gruen
RTW Heiligenkreuz am Waasen
First Responder Heiligenkreuz am Waasen


 

06.08.2017, 15:05 Uhr
Fahrzeugbergung Prosdorf

1-2

03.08.2017
Schädlingsbekämpfung Guggitzgraben

Am Donnerstag, den 03.08. 2017, wurde die FF Heiligenkreuz am Waasen telefonisch zum Entfernen eines Wespennestes gerufen.
Die anhaltenden sommerlichen Temperaturen bedingen nicht nur, dass sich Wespen in Holzverschläge und Mauerwerken vermehrt einnisten, sondern haben auch zur Folge, dass Wespen in  Ihrem Verhalten zunehmend aggressiver werden.

Bei derartigen Einsätzen greifen wir immer gerne auf das Know How von Schädlingsbekämpfer Matthias Trummler zurück.  Mit vereinten Kräften konnte das Wespennest professionell entfernt und der Einsatz innerhalb einer Stunde abgewickelt werden.


29.07.2017, 19:58 Uhr
Fahrzeugbergung Bärndorf

20507560_1940237009530961_5723404553326174284_o

 

26.07.2017, 11:30 Uhr
Guggitzgraben

SIRENENALARM für die FF Heiligenkreuz am Waasen!

Am Mittwoch, den 26.07.2017 wurde die FF Heiligenkreuz am Waasen mit insgesamt 15 Kameraden um 11.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall im Guggitzgraben alarmiert.

Beim Eintreffen am Einsatzort stellte sich jedoch heraus, dass der beteiligte LKW-Fahrer einen Kreislaufzusammenbruch erlitten hat und wir somit kurze Zeit später wieder einrücken und die Einsatzbereitschaft werherstellen konnten.

20280368_1938271936394135_8022477694200959666_o


25.06.2017, 13:32 Uhr

Guggitzgraben

Unwettereinsatz für die FF Heiligenkreuz am Waasen!

Am Sonntag, den 25. Juni 2017 um 13.32 Uhr, wurde die FF Heiligenkreuz am Waasen über die Landesleitzentrale alarmiert.

Der Erste Einsatzauftrag lautete „mehrere Bäume auf Garagengebäude gestürzt“. Auf der Anfahrt mussten wir ca. 100 Meter davor – bereits umgestürzte Bäume entfernen.

Als Unterstützung bei den Arbeiten auf dem Garagendach wurde das WLF Kaindorf a.d.S. angefordert. Bei den folgenden Einsätzen galt es umgestürzte Bäume von den Verkehrsflächen zu entfernen, aber auch Sandsäcke mussten zum Hochwasserschutz verlegt werden.


22.05.2017, 23:52 Uhr
Brand / Leibnitzer Straße

Am 22.05.2017 um 23:52 Uhr wurde die FF Heiligenkreuz am Waasen zu einem Brand eines Gebäudes in der Leibnitzer Straße (Marktgemeinde Heiligenkreuz am Waasen), mittels Sirenenalarm durch die Landesleitzentrale alarmiert.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte (3 Löschgruppen mit insgesamt 5 Fahrzeugen) der Feuerwehr Heiligenkreuz am Waasen stand das Objekt in Vollbrand.

Die Besitzer wurden erst durch die Einsatzkräfte aufgeweckt – bei der Erkundung durch den Einsatzleiter HBI Patrick Pichler wurde festgestellt, dass sich eine volle Gasflasche im brennenden Gebäude befand, welche von den Einsatzkräften unverzüglich entfernt wurde.

Es wurde sofort ein umfassender Außenangriff durchgeführt, zeitgleich wurde für die Wasserversorgung eine Zubringleitung zum Tanklöschfahrzeug hergestellt. Brand aus konnte um 01.15 Uhr gegeben werden.


16.04.2017, 12:24 Uhr
Heiligenkreuz am Waasen

Technische Hilfeleistung, Binden von Flüssigkeiten am Marktplatz in Heiligenkreuz am Waasen.
Im Einsatz standen 23 Mann der FF Heiligenkreuz a. W., sowie 5 Mann in Reserve.


22.03.2017, 11:59 Uhr
Brand / Großfelgitschberg

Feuerwehrmänner kennen keine Mittagspause – daher waren binnen weniger Minuten insgesamt 19 Kameraden der FF Heiligenkreuz am Waasen am Einsatzort am Großfelgitschberg (Löschbereich FF Großfelgitsch) im Einsatz.
Eine Grube, befüllt mit Grünschnitt und trockenem Geäst, geriet in Brand und gefährdete daher das angrenzende Wirtschaftsgebäude.

Durch ein rasches Eingreifen der Feuerwehren Großfelgitsch sowie Heiligenkreuz konnten die Flammen jedoch in kurzer Zeit eingedämmt werden.


18.03.2017, 18:01 Uhr
Kellerbrand / Rettenbach

Die FF Heiligenkreuz am Waasen wurde am 18.03.2017 als Unterstützung zur FF Empersdorf zu einem Kellerbrand in Rettenbach per Sirenenalarm alarmiert.

Die Ursache waren offenbar Schweißarbeiten, die der Hausbesitzer zuvor an der Werkbank in seinem Keller durchgeführt hatte. Seitens der FF Heiligenkreuz am Waasen wurde mit einem Atemschutztrupp und Wärmebildkamera der Brandherd lokalisiert, es konnte jedoch kurz darauf Brand aus gegeben werden. Mittels Druckbelüfter wurden die Kellerräumlichkeiten im Anschluss vom noch bestehenden Rauch befreit.

Eingesetzt waren 27 Kameraden der FF Heiligenkreuz am Waasen.


16.03.2017, 10:26 Uhr
Heckenbrand / Heiligenkreuz am Waasen

BRAND mitten im Ortsgebiet in letzter Sekunde unter Kontrolle gebracht!

Die Freiwillige Feuerwehr Heiligenkreuz am Waasen wurde am 16.03.2017 um 10:26 Uhr per Sirenenalarm zu einem Brandeinsatz alarmiert.
Eine große Hecke, geriet in unmittelbarer Nähe ca. 3 Meter von einem Mehrparteienhaus und einem Carport in Vollbrand.
Durch ein rasches Eingreifen der Feuerwehr mit 15 Mann und 3 Fahrzeugen konnte ein Übergreifen der Flammen auf das nahestehende Carport sowie des Wohnhauses zum Glück verhindert werden.


27.02.2017
Schwerer Verkehrsunfall mit einem Todesopfer / Empersdorf

Am Samstag, den 25.02.2017 um 19:56 wurde die FF Heiligenkreuz am Waasen zur Unterstützung der FF Empersdorf per Sirenenalarm alarmiert.

Beim Kleinempersdorfweg ist ein PKW und ein Motorrad frontal zusammengekracht, beide Fahrzeuge kamen im Acker zu stehen und gingen in Flammen auf. Aufgabe der Feuerwehren war es die Unfallstelle abzusichern, den Fahrzeugbrand mittels Schaummittel zu löschen, die Unfallstelle auszuleuchten, die Fahrzeuge zu bergen sowie die Verkehrswege wieder freizumachen.

Der Motorradlenker wurde durch die Wucht des Anpralls in den Acker geschleudert und von Ersthelfern bis zum Eintreffen der Feuerwehren und dem Feuerwehrarzt bzw. Rotem Kreuz reanimiert.

Die Rettungskette funktionierte hervorragend, ebenso auch die Zusammenarbeit der Einsatzkräfte (Feuerwehr, Rotes Kreuz, Polizei und KIT). Leider verstarb der Motorradfahrer aufgrund der schweren Verletzungen an der Unfallstelle.


15.02.2017, 17:47 Uhr
Wasserrohrbruch / Pfarrkindergarten

Die Feuerwehr Heiligenkreuz am Waasen wurde am 15.02.2017 um 17:47 Uhr zu einem Wasserrohrbruch im Kindergarten alarmiert.

Ein Gruppenraum stand vier Zentimeter unter Wasser, ebenso wurde der darunter liegende Gruppenraum aufgrund dem Durchsickern des Wassers durch die Decke beschädigt.

Eingesetzt war eine Löschgruppe!

whatsapp-image-2017-02-16-at-07-20-37 whatsapp-image-2017-02-16-at-07-20-38


31.01.2017, 09:12 Uhr
LKW Bergung / Guggitzgraben

Die FF Heiligenkreuz am Waasen wurde am 31.1.2016 um 09:23 Uhr zu einer LKW-Bergung im Guggitzgraben alarmiert!

16473313_1856543591233637_6166070316043361689_n 16473605_1856543577900305_1230628917453141748_n


28.01.2017, 10:44 Uhr
Tierrettung / Pirching

Am 28.01.2017 um 10:44 Uhr wurde die FF Heiligenkreuz am Waasen zu einer Katzenrettung in Pirching alarmiert.

Das Tier saß in einem Hackschnitzellager fest, welches durch Aushöhlungen drohte einzustürzen. Durch einen sensibel geführten Einsatz, konnte jedoch das Tier gesund und munter der glücklichen Besitzerin übergeben werden.

Eingesetzt waren:

TLF4000 mit 8 Kameraden

16298927_1855318588022804_7544732791301920509_n 16299235_1855318574689472_7127292537865305885_n


09.01.2017, 20:05 Uhr
Schwerer Verkehrsunfall / Rauden

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich um 20:06 Uhr am Ortsanfang von Rauden. In einer Rechtskurve kollidierten zwei PKW auf der winterlichen Fahrbahn, an beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden.
Die insgesamt 27 Kameraden der FF Heiligenkreuz am Waasen errichteten unverzüglich einen 2-fachen Brandschutz, sicherten die Unfallstelle ab und betreuten die unter Schock stehenden, Fahrzeuginsassen.

Nach dem Eintreffen des Roten Kreuzes, welche die Fahrzeuglenkerin sowie Beifahrerin zur weiteren Untersuchung ins Landeskrankenhaus Graz brachten, sowie den abgeschlossenen Ermittlungen der Polizei, konnte die Unfallstelle gereinigt, sowie für den Verkehr wieder freigegeben werden.

Eingesetzt waren:

TLF4000 mit 27 Kameraden
KRFB
KDO
MTF
Polizei
Rotes Kreuz
KFZ Rieberer


09.01.2017, 06:07 Uhr
Zimmerbrand / Rauden

Am 09.01.2016, um 06:07 Uhr heulten die Sirenen, der Einsatzbefehl lautete Zimmerbrand bei dem Reitstall im Ortsgebiet von Rauden, wo bereits ein paar Tage zuvor Heuballen brannten.

Die FF Heiligenkreuz am Waasen, mit 24 Florianis, wurde als Unterstützung zur FF Empersdorf hinzugezogen, um einen Brand im Heizraum des Betriebes mit schwerem Atemschutz zu löschen.
Binnen weniger Minuten konnte dieser vollständig gelöscht werden, die Brandursache ist derzeit noch unklar.


01.01.2017

Die FF Heiligenkreuz/W wurde am Neujahrstag zu einer Türöffnung alarmiert.

tuer